Biofibre gewinnt mit Eco Spacer den „Biopolymer Innovation Award“

Foto: POLYKUM/ Uwe Köhn

Biofibre gewinnt mit Eco Spacer den „Biopolymer Innovation Award“

         

(Foto: POLYKUM/ Uwe Köhn)

Innovation:                 BPB® ECO SPACER VP®

Kurzbeschreibung:          Bei dem Produkt handelt es sich um ein nicht toxisches, zu 97% biobasiertes und bioabbaubares Streugranulat, das für Transport und Lagerung von Terrassen- und Gehwegplatten als „Puffer“ eingesetzt wird, um diese vor Beschädigungen zu schützen. BPB® ECO SPACER VP® können bisher verwendete, zumeist aus Weich-Polyethylen (LDPE) bestehende Pellets nahezu gleichwertig ersetzen. Bisher gängige Pellets werden von bauausführenden Firmen entgegen den Umwelthinweisen der Plattenhersteller nach Verlegung der Materialien häufig achtlos „beiseite gekehrt“ und landen so zu einem Teil in der Umwelt, wo das Material leicht Jahrhunderte überdauert und dabei zu Mikroplastik fragmentiert. Die Industrie suchte dafür bereits seit Längerem nach Alternativen.

Begründung der Jury:

Den 1. Preis verdient die Firma Biofibre nicht zuletzt angesichts des beachtlichen Umwelteffektes, den das Unternehmen mit seinem „BPB® ECO SPACER VP®“ erzielt. Obwohl erst Ende 2018 testweise eingeführt, konnten bis März 2019 bereits 80 Tonnen des Streugranulats an Beton- und Bodenplattenhersteller ausgeliefert und Bestellungen für weitere 160 Tonnen verbucht werden. Die realistische Verkaufsprognose für 2019 liegt bei 400 Tonnen. Wenn man davon ausgeht, dass nur ein Zehntel der dadurch ersetzten LDPE-Granulate bisher an Wegesrändern und in Wassergräben landeten (belastbare Zahlen existieren nicht), erspart das Produkt unserer Umwelt 40 Tonnen Mikroplastik pro Jahr. Das ist mehr, als der Rhein einer aktuellen Studie der Universität Basel zufolge an winzigen Kunststoffpartikeln ins Meer spült!

Die Firma Biofibre wurde durch eine zufällige Begegnung auf das Problem der Streugranulate aufmerksam. Bis dahin noch ohne Verbindung zur Bauwirtschaft, machte sie sich dessen Lösung zur Aufgabe. Selbst mehrjähriger Forschungsaufwand und erhebliche Entwicklungskosten konnten die Entscheider nicht von diesem Ziel abbringen. Mit einem Partner aus der Baubranche entstand schließlich ein Produkt, das dem bis dahin gängigen Standardgranulat in seinem Gebrauchswert nahezu 100-prozentig ebenbürtig ist, aber dessen Umweltbilanz ins Positive kehrt. Die ECO SPACER werden von Mikroorganismen bisherigen Tests zufolge im Boden in der Regel binnen zwei Jahren zu Kompost verstoffwechselt. Das rechtfertigt aus Sicht vieler Betonplattenhersteller sogar den im Vergleich mit Standardprodukten höheren Preis, wie die Verkaufszahlen eindrucksvoll beweisen.

Mit dem 1. Preis möchte die Jury Innovatoren aus der Kunststoffbranche ermuntern, besonders im vermeintlich Unscheinbaren, wenig Beachteten nach innovativen Lösungen zu suchen. Denn gerade hier liegen oft besonders große Verbesserungspotenziale, wie das Beispiel der ECO SPACER zeigt. So wird die Baubranche bisher kaum mit bioabbaubaren Produkten in Verbindung gebracht. Dabei ist sie der größte Kunststoffverbraucher und ‑anwender überhaupt!

https://www.plastverarbeiter.de/86790/auszeichnung-fuer-clevere-ideen-aus-biokunststoffen/

Mehr zum Eco Spacer hier: https://www.remei.de/produkt/bpbr-eco-spacer-vp-50/